Home
SeloRacing
- Fahrertraining
- Kurventraining
- RideYellow
OltroggeRacing
DesmoVolk
Andreas Selonke
- Auto
- Motorrad
- Chira
- Oberflächentechnik
Stickstoff-Lackieren
Hunderunde Heepen
Downloads
Links
Kontakt
Disclaimer
Impressum

Lackieren mit Stickstoff  -  Oltrogge NitroSpray

Oltrogge NitroSpray steht für Prozessoptimierung luftzerstäubender Lackierverfahren

Sicher hat sich seit langer Zeit nicht mehr ein neues Optimierungsverfahren in der Nasslackapplikation so schnell am Markt durchgesetzt wie das Oltrogge NitroSpray-Verfahren. Im Wesentlichen geht es darum, den Lack mit Stickstoff in Kombination mit Ionisierung und Erwärmung zu zerstäuben – anders als üblicherweise mit Druckluft.

Stickstoff als Zerstäubergas

Stickstoff als Zerstäubergas sorgt für eine feinere Zerstäubung und damit ein gleichmäßigeres Spritzbild sowie eine Reduzierung des Oversprays. Die Technologie kann für alle luftzerstäubenden Lackierverfahren und für alle Nasslacke verwendet werden.

Der zweite wichtige Vorteil gegenüber der Druckluftzerstäubung liegt in der absoluten Reinheit des Stickstoffes. Er ist frei von lackschädlichen Beimengungen aller Art, z.B. Öl aus der Kompressor-Station, er ist frei von Partikeln, angesaugt vom Kompressor oder aus Rohrleitungen usw.

Erwärmung

Das Zerstäubergas wird in einem beheizten Schlauch erwärmt und hat einen positiven Einfluss auf die Viskosität des Lackmaterials und Zerstäubung. Die Temperatur ist stufenlos einstellbar.

Ionisierung

Durch die integrierte Ionisierung kann das Zerstäubergas stufenlos einstellbar sowohl positiv als auch negativ aufgeladen werden. Damit wird die elektrostatische Aufladung der Lackpartikel an die elektrostatische Aufladung des Werkstücks angepasst.

Die größten Einsparungen und besten Ergebnisse werden immer dort erzielt, wo der Anwender „mitarbeitet“ und von den ersten Versuchen bis zur anschließenden Probephase die Resultate intensiv begleitet. Sämtliche relevanten Lackierparameter werden im Standartprozess erfasst und dokumentiert um anschließend mit den neu ermittelten Daten aus den Stickstoffversuchen Veränderungen nachzuweisen.

Qualität

Gibt es im ersten Interview mit dem Anwender bereits konkrete Ziele der Verbesserung in den Bereichen Orangenhaut, Läufer, Fettkanten oder Kocherbildung werden die Versuchsanordnungen darauf hin ausgerichtet.

Produktivität

Geht es eher um Reduzierung der Applikationszeit, Auftragswirkungsgrad, Schichtreduzierung oder Verringerung der Trocknungszeiten kann der Versuchsaufbau darauf gerichtet werden. In verschiedenen Projekten ist es gelungen eine Mehrschicht-Lackierung beispielsweise von drei Farbaufträgen auf zwei oder von zwei Farbaufträgen auf einen Farbauftrag zu reduzieren.

Allein daraus ergeben sehr interessante Effizienz-Berechnungen: Der Zusatznutzen liegt durch den besseren Auftragswirkungsgrad in den geringeren Material- und Entsorgungskosten und kann immer den harten Produktivitäts- und Qualitätsvorteilen hinzugerechnet werden.

Oltrogge Oberflächentechnik plant und installiert anschließend sämtliche Bauteile, die für einen störungsfreien sicheren Betrieb mit gleichbleibender Qualität notwendig sind.

Durch ihre Nähe zum Kunden an den verschiedenen Standorten in Deutschland garantieren die Spezialisten der Oltrogge- Gruppe höchste Verfügbarkeit.

 

Andreas "Selo" Selonke  | selo@seloracing.de